Ernährungstipps für junge Sportler zum Start ins neue Schuljahr

Keep kids fueled for after-school sports with filling, nutritious snacks. Don't forget the water.

Essen Ihre Jugendsportler wie Sieger?

Wenn es um Ernährung geht, konzentrieren sich viele von uns eher auf die Beziehung eines Lebensmittels zur Gewichtsabnahme oder zum Gewichtsmanagement als auf seine starken gesundheitsfördernden Eigenschaften. Eine ausgewogene Ernährung ist Präventivmedizin und für eine bessere Gehirnfunktion, ein höheres Energieniveau und ein stärkeres Immunsystem unerlässlich. Für die Schüler bei Ihnen zu Hause ist die richtige Ernährung nicht nur zur Verbesserung ihrer schulischen Leistung, sondern auch zur Verbesserung ihrer sportlichen Fähigkeiten unerlässlich.

Die Unterrichtszeit für Schüler ist sehr knapp bemessen. Sie stehen früh auf, müssen lange lernen und verbrauchen viel Energie, wenn sie Sport treiben. Der typische Jugendsportler arbeitet 12 Stunden am Tag, indem er Schultage, Trainingseinheiten, Mannschaftsausflüge und Wettkämpfe kombiniert. Die anschließende Hausaufgabenzeit wird dabei nicht berücksichtigt. Allzu oft wird die Ernährung zur Aufrechterhaltung der Ausdauer auf Kosten dieser stark gestapelten Zeitpläne geopfert.

Damit Jugendsportler erfolgreich sein können, brauchen sie leicht zugängliche, nährstoffreiche Snacks, die sie mit Energie versorgen. Hier sind drei Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Kind energiegeladen und gesund bleibt:

Wir wissen, dass wir den ganzen Tag über Wasser trinken sollten. aber wieso? Wasser reguliert die Körpertemperatur, schmiert die Gelenke, hilft den Organen, richtig zu funktionieren, spült Giftstoffe aus dem System, verbessert die Wahrnehmung und steigert die Energie – alles Schlüsselfunktionen für den Erfolg der Schüler.

Leider entscheiden sich junge Menschen eher für Limonaden oder Energydrinks, die Zucker, künstliche Aromen und andere schädliche Chemikalien enthalten. Zuckerreiche Getränke wurden auch mit gefährlichen Gesundheitszuständen wie Fettleibigkeit und Typ-2-Diabetes in Verbindung gebracht. Während zuckerhaltige Getränke Ihnen einen sofortigen Energieschub geben können, können sie dazu führen, dass Sie sich ausgelaugt und energielos fühlen.

Sogar Gatorade und andere sogenannte „Sportgetränke“, die entwickelt wurden, um Elektrolyte zu ersetzen, die während anstrengender Übungen verloren gehen, enthalten große Mengen an künstlichen Farbstoffen und Zucker. Um eine All-Star-Formel zu erstellen, füllen Sie eine große Wasserflasche mit Gatorade und verdünnen Sie den Rest mit Wasser, um sicherzustellen, dass Sie gut hydriert bleiben.

Lassen Sie Snacks vor dem Training oder vor dem Spiel nicht zu einem nachträglichen Einfall werden. Die Nahrung, die ein Athlet zu sich nimmt, kann eine wichtige Rolle im Training und am Spieltag spielen. Die Schüler durchlaufen lange Trainingseinheiten, die harte Aufgaben wie Sprints, Distanzläufe, Krafttraining und Rücken-an-Rücken-Training beinhalten. Wenn Ihr Körper die richtige Ernährung bekommt, werden Sie mehr Geschwindigkeit, Kraft und Ausdauer haben.

Wählen Sie gesunde Lebensmittel, die reich an Kohlenhydraten und Proteinen sind, die das Energieniveau steigern und aufrechterhalten. Aber seien Sie gewarnt: Nicht alle Kohlenhydrate sind gleich. Achten Sie darauf, eine Kombination aus komplexen Kohlenhydraten und magerem Protein zu wählen, wie Vollkornbrot mit Erdnussbutter oder Vollkorncracker mit Käse. Diese verbrennen langsam, um den Körper länger zufrieden zu stellen. Sportler sollten diese Snacks idealerweise 30 bis 60 Minuten vor dem Training zu sich nehmen. Dieser Zeitraum liegt in der Regel nach dem Ende des Schultages. Lebensmittel, die Milchprodukte, fettreiche oder ballaststoffreiche Lebensmittel enthalten, sind weniger als ideal. Sie können vor dem Training schwer verdaulich sein und Krämpfe oder andere unangenehme Magen-Darm-Symptome verursachen.

Es ist genauso wichtig sicherzustellen, dass Ihr jugendlicher Athlet nach dem Training die richtigen Zutaten zu sich nimmt, wie vor dem Wettkampf. Ebenso brauchen Sie Lebensmittel, die aus komplexen Kohlenhydraten und magerem Protein bestehen, um Ihnen zu helfen, sich von der Anstrengung zu erholen. Hausgemachte Energieriegel, griechischer Joghurt mit Beeren, Bananen mit Nussbutter oder fettarme Schokoladenmilch sind alle eine gute Wahl. Das Ziel ist es, 30 bis 45 Minuten nach dem Training wieder aufzutanken.

Wenn es Zeit ist, sich zum Abendessen hinzusetzen, entwerfen Sie einen runden Teller mit komplexen Kohlenhydraten, Proteinen und Gemüse. Vollkornnudeln mit gegrilltem Hähnchen und Gemüse oder Lachs mit Quinoa und Gemüse sind nur einige Ideen, um sicherzustellen, dass Ihr Athlet alle notwendigen Nährstoffe erhält, um die während des Trainings abgebauten Muskelfasern zu regenerieren und die verbrauchte Energie wieder aufzufüllen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.