Lehrertag 2022: Warum das Bewusstsein der Lehrer für psychische Gesundheit so wichtig ist

IndiaToday.in

Die heutigen Lehrer haben eine einzigartige Beziehung zu Kindern und Jugendlichen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Prävention, Erkennung und Intervention von psychischen Gesundheitsproblemen bei Kindern und Jugendlichen. Daher müssen Lehrkräfte über ausreichende Kenntnisse im Bereich der psychischen Gesundheit verfügen, um eine effektive Praxis in diesen Bereichen umzusetzen. Lassen Sie uns an diesem Lehrertag die Bedeutung der psychischen Gesundheitskompetenz von Lehrern verstehen.

Warum psychische Gesundheit ein stündliches Bedürfnis für Lehrer sein sollte?

Gewährleistung der allgemeinen Gesundheit der Schüler

Nachdem jeder Schüler das Haus verlassen hat, beginnt die erste Interaktion mit dem Lehrer, und einige werden zu ihren Vorbildern. Eine vom Christian College durchgeführte Studie hat gezeigt, dass 71 % der Schüler ihre Lehrer als Vorbilder für ihr späteres Leben ansehen.

Daher spielen Lehrer eine wichtige Rolle bei der Gestaltung der richtigen Persönlichkeit für die jungen Sprossen. Lehrer mit angemessener psychischer Gesundheitskompetenz ermutigen die Schüler, ihrer emotionalen Gesundheit Priorität einzuräumen.

Gewährleistung der psychologischen Sicherheit von Schülern in Bildungseinrichtungen

Die Harvard University definiert psychologische Sicherheit als „eine Atmosphäre, in der man sich offen fühlt“. Es ist im Wesentlichen ein von zwischenmenschlichem Vertrauen und gegenseitigem Respekt geprägtes Umfeld, in dem sich Menschen wohlfühlen. Psychologisch bewusste Lehrer sorgen dafür, dass sich die Schüler in der Lernumgebung sicher genug fühlen, um ihre Gedanken auszutauschen, Fragen zu stellen und zwischenmenschliche Risiken einzugehen.

Sie können sicherstellen, dass kein Kind Opfer von Mobbing, Belästigung oder anderen Umgebungen wird, die ihre allgemeine Entwicklung beeinträchtigen.

Frühe Anzeichen von psychischen Gesundheitsproblemen bei Schülern erkennen

Da Kinder die meiste Zeit in akademischen Räumen verbringen, werden Lehrer zu ihrem Unterstützungssystem. Daher liegt die Verantwortung für die frühzeitige Erkennung von Stressoren und Risiken psychischer Gesundheitsprobleme bei den Lehrern. Die Anfälligkeit für psychische Gesundheitsprobleme ist ein wachsendes Problem.

Laut dem Indian Journal of Psychiatry aus dem Jahr 2019 waren bereits vor der Pandemie mindestens 50 Millionen Kinder in Indien von psychischen Problemen betroffen. Diese Zahlen wachsen, und es ist wichtig, sie anzugehen.

Aufklärung der Eltern über bewährte Verfahren zur Kindererziehung

Mit den sich ändernden Zeiten haben sich auch die psychischen Bedürfnisse von Kindern verändert. Die Pandemie hat das akademische Umfeld vor eine Reihe von Herausforderungen gestellt, die sich auf die psychische Gesundheit der Studierenden auswirken. Mit der Wiedereröffnung von Schulen und Colleges und der Wiederaufnahme des Sportunterrichts werden viele Schüler anfällig für eine Vielzahl von Anpassungsproblemen, die angemessen angegangen werden müssen.

Lehrer mit angemessener psychischer Gesundheitskompetenz können eine wichtige Rolle dabei spielen, Eltern zu befähigen, Symptome von Anpassungsproblemen und Wege zu ihrer Bewältigung zu erkennen. Sie können Eltern helfen, die richtigen Erziehungspraktiken zu verstehen, um eine ausgewogene Entwicklung in diesen sich verändernden Zeiten zu gewährleisten.

Verantwortung für ihre emotionale Gesundheit übernehmen

Die psychischen Gesundheitsprobleme von Lehrern sind nicht nur persönliche Probleme. Es kann sich auch nachteilig auf das Leistungsniveau der Schüler auswirken und die Kosten für die Schulen erhöhen.

Da sich die Zeiten ändern und Bildungsforen dies erfordern, ist es wichtig, sich mit den Problemen der psychischen Gesundheit von Lehrern zu befassen. Psychisch bewusste Lehrer sind angemessen gerüstet, um ihren Stresspegel zu messen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Gesundheit zu gewährleisten, einschließlich der Suche nach professioneller Hilfe, falls erforderlich.

Wie kann das Bewusstsein der Lehrer für psychische Gesundheit verbessert werden?

Nachdem wir nun verstanden haben, was Lehrer für ein Bewusstsein für psychische Gesundheit benötigen, wollen wir uns mit Möglichkeiten befassen, dies sicherzustellen:

  • Zu diesem Zweck können Schulberater beginnen, Lehrer zu stärken, indem sie selbsterklärende Ressourcen über Kinderpsychologie, Stress, Jugend, Prüfungsangst und Bewältigung von Alltagsstress verbreiten.
  • Die Aufnahme obligatorischer Kurse zur psychischen Gesundheit in die Lehrpläne für die Lehrerausbildung wird sicherstellen, dass Lehrer gut gerüstet sind, um zukünftige Pädagogen der Zukunft zu werden.Darüber hinaus können Bildungseinrichtungen auch Schulungen zur psychischen Gesundheit organisieren, um sicherzustellen, dass die Lehrer über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werden.
  • Bildungseinrichtungen können offene Foren für Lehrer und andere Pädagogen initiieren, um ihre Probleme und Wege zu ihrer Lösung zu identifizieren und zu verstehen. Alternativ können Peer-to-Peer-Diskussionen zwischen Lehrern initiiert werden, um Gespräche über psychische Gesundheit zu normalisieren.
  • Es wird ermutigt, bei PTA-Treffen die Gesamtentwicklung des Kindes und nicht nur die schulische Entwicklung zu diskutieren.

Der heutige Lehrerberuf hat sich dramatisch zur neuen Normalität entwickelt. Der Übergang von traditionellen Lernumgebungen zu digitalem Lernen und die sich ändernden psychologischen Bedürfnisse von Schülern haben bei Pädagogen zu einem Bedarf an psychischer Gesundheitskompetenz geführt. Es ist zwingend erforderlich, diesen Fortschritt anzunehmen und das Bewusstsein für psychische Gesundheit bei den Lehrern zu gewährleisten.

Dieser Artikel wurde von der Mitbegründerin und CEO von YourDOST, Frau Richa Singh, verfasst

Helfen Sie der richtigen Hochschule, Sie zu finden!

— Fertig—

Leave a Reply

Your email address will not be published.